Diamant Microdermabrasion Hamburg:
für schöne und gesunde Haut

 

 

Die Behandlung besteht aus gründlicher Reinigung, Diamant-Microdermabrasion, Einarbeitung hochkonzentrierter Wirkstoffe, Maske und Abschlusspflege.

Wirkung:
  • Verbesserte Durchblutung
  • Angeregte Zellerneuerung
  • Verbesserung der Hautfestigkeit
  • Die Haut wird aufnahmefähiger für Wirkstoffe
  • Feine Linien und Fältchen werden gemindert

ca. 60 Minuten – 89,- €


 

 

 

 

 

 

Was ist Mikrodermabrasion?

Mikrodermabrasion ist eine Art des Peelings. Aus dem Latein wörtlich übersetzt, bedeutet es „feine Hautabschleifung“. In der Realität ist Mikrodermabrasion ein effektives mechanisches Peeling mit einem speziellen Vakuum-Absaug-System. Dabei unterscheidet man zwischen einer Diamant-Mikrodermabrasion und Kristall (Sandstrahl)-Mikrodermabrasion. Bei Kristall-Mikrodermabrasion werden Sandkristalle auf die Haut abgestrahlt und durch den Aufprall auf die Haut werden die Hautschüppchen gelöst und dann wieder abgesaugt. Diamant-Mikrodermabrasion ist die Weiterentwicklung der Kristall-Mikrodermabrasion. Bei der Diamant-Mikrodermabrasion schleift man sanft die oberste Hautschicht mit Hilfe eines Diamantkopfes und die abgetragene Hautschüppchen werden effektiv und gründlich abgesaugt. Daher nennen viele unserer Kunden die Diamant-Microdermabrasion „Staubsauger-Peeling“. Wir haben uns auf Diamant-Mikrodermabrasion spezialisiert, die besonders schonend ist und auch bei empfindlicher Haut angewendet werden kann.

Wann ist eine Mikrodermabrasion-Behandlung empfehlenswert?

Mikrodermabrasion wird eingesetzt bei unreiner und fettiger Haut, bei fahler und faltiger Haut, Dehnungsstreifen, Pigmentflecken und großen Poren.

Wie funktioniert Mikrodermabrasion?

Durch das Abtragen der abgestorbenen Hautzellen und Schüppchen wird die Haut angeregt, die eigene Kollagen und Elastin-Produktion anzukurbeln. Ferner wird die Aufnahmefähigkeit der Haut für die Wirkstoffe erhöht und dadurch verbessert sich die Wirksamkeit der Pflege.

Wie läuft eine Mikrodermabrasion-Behandlung bei uns ab?

Zuerst analysieren wir Ihre Haut und bestimmen die für Ihre Haut geeignete Intensität der Mikrodermabrasion. Nachfolgend wird Ihre Haut gereinigt und anschließend das Diamant-Mikrodermabrasionsgerät eingeschaltet. Sie hören dann das charakteristisch brummende Geräusch des Gerätes, welches durch das Vakuum-Absaug-System erzeugt wird. Nachdem die abgestorbenen Hautzellen und Hautschüppchen schonend abgetragen werden, versorgen wir Ihre Haut mit den passenden Wirkstoffen. Im Anschluss erhalten Sie eine erfrischende, kühlende und feuchtigkeitsspendende Alginat-Maske.

Ist eine Mikrodermabrasion schmerzhaft bzw. tut es weh?

Während der Diamant-Mikrodermabrasion spürt man leichten Druck auf der Haut. Die meisten Kunden empfinden diesen Druck als sehr angenehm und freuen sich regelrecht auf den „Haut-Staubsauger“. Bei sehr empfindlicher Haut kann es sein, dass es sich etwas unangenehm anfühlt. Man kann jedoch jederzeit die Intensität der Abrasion verändern und somit ein angenehmes Erlebnis erzeugen. Eine fachgerecht ausgeführte Mikrodermabrasion soll nicht wehtun. Außerdem wird einem oft warm im Gesicht, dieser Effekt entsteht infolge der verstärkten Durchblutung der Haut.

Ist man nach der Mikrodermabrasion rot?

Die meisten Menschen sind nach der Mikrodermabrason-Behandlung bei uns leicht gerötet bedingt durch die angeregte Durchblutung. Die Rötungen gehen meistens (fleckenartig) innerhalb der nächsten 1-2 Stunden zurück. Sollte man sehr empfindliche Haut haben, kann es sein, dass die Haut bis zu 48 Stunden leicht gerötet bleibt. Die Rötungen können gut mithilfe eines hochwertigen Mineralpuders (ohne Mineralöle, Silikone, Parabene usw.) abgedeckt werden.

Was ist nach der Mikrodermabrasion zu beachten?

Die Haut ist nach der Behandlung lichtempfindlicher. Nach der Behandlung sollte man zwei Wochen lang keine Sonnenbäder nehmen sowie auf keinem Fall ins Solarium gehen. Außerdem ist eine Creme mit einem Lichtschutzfaktor LSF von 30 (selbstverständlich ohne Parfüm und PEG’s) in den ersten Tagen nach der Behandlung sehr empfehlenswert.

Gibt es Kontraindikationen für Mikrodermabrasion?

Ja. Bei akutem Herpes im Gesicht darf die Behandlung nicht durchgeführt werden. Außerdem während und zwei Wochen nach der Einnahme von Antibiotika sowie kortisonhaltigen Präparaten ist von Mikrodermabrasion abzuraten. Zu weiteren Kontraindikationen gehören frische Wunden und Narben.