Beauty Blog

für alle interessierte Leser, die mehr wissen möchten

Micro-Needling - die effektive Anti-Aging Behandlung

21. Dezember 2016

Vivolla - microneedling
 

Wer träumt nicht davon, dass die Haut frisch, straff und jugendlich bleibt und die Hautstruktur verbessert wird? Hierfür ist das Micro-Needling geeignet. Es soll das Hautbild sichtbar und nachhaltig verbessern. Nachfolgend erfahren Sie, was die Behandlung bewirkt, für wen sie sich eignet und ob es Kontraindikationen gibt.

Was ist Micro-Needling und was bewirkt es?

Hierbei handelt es sich um eine schonende Anti-Aging-Behandlung, bei der sehr effektive Wirkstoffe wie Hyaluronsäure usw. optimaler in die Haut eingebracht werden. Die Schutzschicht der Haut erschwert es, dass die Wirkstoffe tief genug eindringen können. Die Haut wird mit sehr feinen, kurzen Nadeln behandelt und somit durchlässiger gemacht. Gleichzeitig wird die Durchblutung gesteigert und die Regeneration angekurbelt. Die heilenden Funktionen werden aktiviert, sodass Schäden verbessert und neue kollagenen Fasern gebildet werden.

Wie funktioniert Micro-Needling?

Beim Einstechen werden bestimmte Rezeptoren in der Haut gereizt. Um die Haut möglichst schnell zu "reparieren", werden daraufhin Kollagen, Hyaluronsäure und Elastin ausgeschüttet. Diese Stoffe sind für die Festigkeit und Elastizität des Bindegewebes sehr wichtig. Dies führt dazu, dass die Haut schon nach der ersten Anti-Aging-Behandlung fester, frischer, jünger und vitaler aussieht. Die Falten werden verringert und die Poren verfeinert. Die Behandlung verursacht kaum Schmerzen, denn es wird nur die oberste Schicht der Haut perforiert. Diese besteht zum größten Teil ohnehin aus Hornschüppchen.

Für wen und welche Hautstellen ist die Behandlung geeignet?

Grundsätzlich ist sie für alle Hauttypen geeignet. Die Zielgruppe sind Menschen mit einer faltigen und großporigen Haut, die schlaff erscheint. Besonders gut geeignet sind das Gesicht, Dekolleté und der Hals, doch die Oberarme und -schenkel können mit dieser Anti-Aging-Methode ebenso behandelt werden, denn auch Cellulite wird positiv beeinflusst. Schwangerschafts- und Dehnungsstreifen sowie Narben können aufgepolstert werden. Die Methode kann beliebig oft und nahezu überall durchgeführt werden.

Warum ist eine Kur empfehlenswert?

Für ein optimales Ergebnis ist es empfehlenswert, eine Kur durchzuführen. Ideal sind circa sechs Behandlungen im Abstand von jeweils zwei bis drei Wochen. Damit werden die Zellen ausreichend stimuliert. Der genaue Abstand und die Anzahl der Wiederholungen hängen letzten Endes vom Ausgangszustand und dem gewünschten Behandlungsergebnis ab.

Gibt es Kontraindikationen?

Es werden beim Micro-Needling keine Hautschichten abgetragen oder zerstört, da die Nadeln nur wenige Millimeter in die Haut eindringen. Daher bestehen keine Risiken. Die oberste Schicht der Haut ist innerhalb weniger Minuten wieder verschlossen. Die Haut regeneriert und erholt sich von selbst. Bei einer entzündlichen Akne, infektiösen Hauterkrankungen, Strahlen- oder Chemotherapie, einer Allergie gegen Anästhetika sowie bei der Einnahme blutverdünnender Medikamente sollte auf die Behandlung verzichtet werden.

Fazit

Bereits nach der 3.ten Micro-Needling Behandlung kann man sichtbare Hautbildverbesserung erkennen. Slebstversändig erreicht man bessere Ergebnisse, wenn man zwischen der Sitzungen die richtige Pflege zu Hause benutzt. Mit jeder weiteren Sitzung verbessert sich das Hautbild und entwickelt sich in eine vitale, frische und straffe Haut. Fältchen, Pigmentflecken und Narben sind nach einer erfolgreichen Therapie verschwunden oder auf jeden Fall deutlich reduziert.